Der Archivar - Portfolio

Behutsamer Eingriff

Die Nutzung Sozialer Medien ist nicht losgelöst von unseren alltäglichen Erfahrungen und Handlungen. Wenn wir uns in und mit Sozialen Medien ausdrücken, passiert dies in Situationen, die wir - bewusst oder unbewusst - damit verändern.

Impuls

Verändern Sie eine Situation, indem Sie ein Foto machen oder einen Beitrag in einem Sozialen Medium verfassen.

Dokumentieren Sie, in welcher Situation Sie interveniert haben und inwiefern die Situation sich nach Ihrer Intervention verändert hat.

Anmerkung

Eine bewusste Intervention in eine Situation sollte mit der Sorge einhergehen, andere Menschen nicht zu schädigen.

Hintergrund

Soziale Medien existieren nicht losgelöst von der "Realität" als Paralleluniversum, sondern mischen sich ständig in unseren Alltag ein. Restaurants verändern ihre Beleuchtung, weil ihre Kunden das kunstvoll zubereitete Essen fotografieren möchten, an hoch frequentierten Reisezielen werden Selfie-Sticks verkauft und Photo-Punkte eingerichtet und in einigen Metropolen werden Ampeln im Boden installiert, da von einigen Orten bekannt ist, dass Menschen dort verstärkt auf ihr Handy schauen. Aber auch wenn wir in anderen Situationen unser Handy zücken, verändern wir die Situation merkbar. Was passiert in diesen Momenten?

Dieser Impuls vom Onlinelabor für Digitale Kulturelle Bildung ist mit einer Creative Commons Namensnennung-Teilen unter gleichen Bedingungen 4.0 Unported Lizenz ausgestattet. Jede der Bedingungen kann aufgehoben werden, sofern Sie die ausdrückliche Genehmigung vom Onlinelabor für Digitale Kulturelle Bildung dazu erhalten.