Metadaten

Autor mariposa
Veröffentlichung 28. Oktober 2019
Zugeordneter Impuls Wie ein "gewöhnliches" Posting entsteht
Lizenz CC BY-ND 4.0
Der Archivar - Portfolio

Wie ein gewöhnliches Posting entsteht. - Sammeln von Erinnerungen

Ich nutze Instagram schon seit einigen Jahren und mein Posting-Verhalten dort hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Früher wurde einfach darauf los gepostet, Bilder mit Freunden geteilt, mein Essen dokumentiert usw. Doch mittlerweile ist mein Posting-Verhalten anders, einerseits ist Instagram für mich ein Ort zum  "Sammeln von Erinnerungen" durch Fotos und andererseits ein Ort, um ästhetische Fotos zu teilen,  "selbstdarstellende Blogger-Fotos" zu teilen und meine Gedanken dort mit anderen Menschen zu teilen.

Doch kommen wir zu meinen letzten Posting.

Es entstand am gefühlt ersten richtigen sonnigen Tag des Jahres in Kiel. An der Kiellinie. Eine Freundin und ich entschieden uns ein Picknick zu veranstalteten  und das schöne Wetter zu genießen.

Ich machte 2 Fotos, eins nur von dem Essen und das andere zeigte im Hintergrund noch ein bisschen der Förde. Doch beim Aussuchen des Bildes entsprach das Bild, in dem man die Förde sieht, nicht meinen Ansprüchen. Ich wählte das Bild aus, auf  dem man nur das Essen sieht, suchte mir einen passenden Filter aus und änderte in den weiteren Einstellungen die Helligkeit, den Kontrast usw. Es ist mir wichtig, dass die Farben stark im Vordergrund stehen und einen schönen Kontrast bilden.

Im nächsten Schritt suchte ich mir einen passenden Bildtitel aus & passende Hashtags.

"Feels like summer" - schien mir passend, da wahrscheinlich alle Menschen, dieses Gefühl gestern hatten.